Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 03.12.2020, 19:38

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 23.02.2010, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Früher oder später wird ein Insightianer auch einmal durchs plötzliche Aufleuchten der Motorkontroll-Lampe im Display "geschockt" und mit der bangen Frage konfrontiert:
wer oder was gibt hier seinen Geist auf?
Wie lange kann ich so noch fahren?

Am liebsten möchte er jetzt sofort auf Fehlersuche gehen und wissen, was Sache ist, damit der Mechaniker ihn nicht mit der bösen Nachricht überrascht, es müsse wohl ein neuer Motor her: das ist nämlich alles schon vorgekommen.
Spätestens dann erinnert er sich: ein OBD II Diagnose Interface muss her !

Was gibt es da für geeignete "Tools" auf dem Markt, um seinem Schätzchen auf den Zahn zu fühlen, bevor er in die Honda Werkstätte fährt ?

Es gibt mindestens 3 verschiedene Optionen:
1. sogenannte "Hand held Scanner",
die ohne zusätzliche Anzeigeinstrumente auskommen, z.B.:
http://electronicx.de/product_info.php? ... --CAN.html

2. soganannte OBD II Interfaces,
die aus OBD II Stecker, chipgeladenen Minicomputer, Kabel und einem USB Anschluss sowie über eine OBD II Diagnose Software auf einer CD verfügen. Letztere ist vollgepackt mit diversen Protokollen für Autos europäischer, amerikanischer, japanischer, koreanischer Automarken ab 1999-2000. Dazu benötigt man noch einen Laptop und fertig ist der mobile "Messplatz für die Motordiagnose"

3. ScanGauge II
Beinahe jeder "Hypermiler", zumindest in den USA, hat sein Fahrzeug mit diesem minaturisierten 3 in 1 Bordcomputer ausgestattet:
"Trip Computer, digitale Instrumente und Anzeige des Fehlerspeichers"

in Deutsch: http://www.scangauge.de/
in den USA: http://cgi.ebay.com/ebaymotors/SCANGAUG ... veQ5fTools

Preis: ca 170 USD mit Montagehalterung hinterm Abblendspiegel - bei Ebay.com

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und darf gerne von Euch ergänzt werden.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 23.02.2010, 22:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Vielen Dank für die Auflistung, Bernd.

Bei meinem leuchtet ja die Motorleuchte. So habe ich mich bei eBay.com etwas umgeschaut. Die Preisspanne reicht von $30 bis sagen wir mal 300, nach oben offen. Verwirrt durch die Vielfalt an Geräten habe ich Mike Dabrowski angefragt, was er verwendet. So habe ich mir ein Actron 9180 bestellt: http://www.actron.com/product_detail.php?pid=16318
Was man damit anstellen kann, werde ich sehen. Man soll es via Internet updaten können. Es ermöglicht zudem Live-scanning. Die Frage ist, inwiefern es die IMA-spezifischen Codes abdeckt. Bei den billigen Geräten wird das wohl eh nur sehr dürftig sein. Beim semiprofessionellen Actron 9180 sind die Erwartungen schon etwas höher.

Ich finde das Gerät nur schon beim Gebrauchtwagenkauf als äusserst nützlich. :)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 10.12.2010, 06:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Gestern habe ich erstmals versucht mit dem ACTRON Scan Tool, den mir Thomas freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, den Verlauf der 'coolant' Temperatur ohne Vorheizer-Gebrauch vom Start weg auf einer Strecke von 100 km zu registrieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schubabschaltung wieder einmal nicht funktioniert hat.
Zuhause angekommen, habe ich versucht die gespeicherten Daten auf meinen PC herunterzuladen - doch dies ist fehlgeschlagen, da ich keinen ... ach, wie nennt man bloss dieses kleine 'software tool' :kratz:
zur Verfügung hatte.

Edit: hab's gefunden: 'software tool' => driver oder Treiber

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 10.12.2010, 07:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Bernd, war die IMA-Batterie 'am unteren Ende', als die Schubabschaltung nicht funktionierte?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 10.12.2010, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
I1_2000 hat geschrieben:
Bernd, war die IMA-Batterie 'am unteren Ende', als die Schubabschaltung nicht funktionierte?
Einmal war die IMA Batterie 2/3 voll, als Schubabschaltung nicht funktionierte - bei der Rückfahrt war die IMA Batterie voll bis auf die letzten 2 Teilstriche.
Allerdings habe ich die IMA Batterie während der Fahrt abwärts und hinwärts einmal bis auf 2 Teilstriche herunter entladen, aber sofort wieder aufgeladen voll bis auf den vorletzten Teilstrich der SOC Anzeige mit 2 grünen LED's in der MIMA Anzeige.

Auf der Rückfahrt nach dem Kaltstart - SOC bei 4 Teilstrichen unter 'voll' - fiel mir auf, dass die Leerlaufdrehszahl relativ hoch ging (akustisch - ich habe vergessen auf den Drehzahlmesser zu schauen) und dass selbst bei Erreichen der Warmfahrphase nach 4 km auch kein CHRG statt fand, wenn ich ich den Fuss vom Gas genommen habe, während der MOM-Verbrauch dann lediglich auf 2 LHK oder 1 LHK zurückging.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 26.02.2013, 08:49 
Offline

Registriert: 05.02.2013, 05:04
Beiträge: 13
Wohnort: Norddeutschland
Aus für mich aktuellem Anlass, würde ich die Eingangsfrage gerne wiederholen:
Was gibt es für geeignete(!) Geräte, um die Fehlercodes eines ZE1 auszulesen und gegebenenfalls auch zu löschen?
Ich habe gerade mal einen billigen China-OBD2-Scanner probieren können, der zwar Kontakt zum Insight aufnehmen kann und auch Codes scannt, aber nur "link error" als weniger befriedigendes Ergebnis anzeigt.
Welche Geräte sind also in Kombination mit dem ZE1 benutzbar?

(Nebenbei: wie schön war die Zeit, als die Autos noch elektronikfrei waren und die Herausforderungen noch auf anderen Ebenen lagen...; ein zugegebenerweise für ein Insightforum etwas ketzerischer Kommentar...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 26.02.2013, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Im Zeitalter des CarSharing wäre es ja nicht mal so abwegig, dass man auch mal solche tools, wie einen OBD II Scanner, untereinander leihweise per Postversand zum Testen zur Verfügung stellen könnte, wenn es jemandem pressiert.

Ansonsten, wenn es nicht pressiert, würde ich auf jeden Fall meinen ACTRON einpacken und zur Sternenfahrt mitnehmen und zum Code Check zur Verfügung stellen, wer es wissen möchte.

Welche Scan-Geräte mit dem ZE1 kompatibel sind? Hier im Forum gibt es zwei Insightianer, die benutzen schon seit Jahren den ACTRON Scanner und können nur Gutes berichten. Doch andere Scanner gibt es auch und es muss nicht gleich das superteure Teil von OEM Honda sein.

EDIT:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... 26_arr%3D1

Mir fällt da noch ein, dass der SCAN GAUGE II auch die Funktion integriert hat Fehlercodes auszulesen. Hier im Forum sind solche Geräte bekannt und im Einsatz.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2012, 15:13
Beiträge: 346
Während der Reparatur meiner IMA-Batterie mußte leider auch die elektronische Servolenkung EPS dran glauben, sprich die Kontrollleuchte ging an und blieb das auch. M.E. ist aber nix kaputt daran (wie auch, habe hinten gewerkelt und nicht vorne), und die Sicherungen sind auch ok.

Die Blink Codes sind 23 und 67, und laut IC bleibt 67 solange, bis man den Code aktiv löscht. Und IC hat auch eine Anleitung parat, wie man den Reset ausführt. Dazu muß man SCS (Pin 9) mit Masse (Pin 4) am OBD2 kurzschließen.

Das ging aber nicht, trotz mehrfachen Versuchs. Irgendwann habe ich mir den Stecker etwas genauer angesehen und habe den Verdacht, daß Pin 9 gar nicht belegt ist (schwierig festzustellen, ohne die Kiste ganz auseinanderzunehmen). Da der Stecker in den 2000er-Modellen auf der Beifahrerseite ist und dann 2001 zur Fahrerseite gewechselt ist frage ich mich, ob seit 2001 nicht auch noch Pin 9 dazugekommen ist.

Fragen:

1. Wie ist das bei den hier anderen 2000er-Modellen hier? Könnt ihr das bestätigen?
2. Hat jemand einen Scanner parat oder kann einen empfehlen, der auch Fehlercodes löschen kann?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OBD II Diagnose und geeignete "Tools" zur Fehlersuche
BeitragVerfasst: 31.03.2017, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2013, 14:59
Beiträge: 50
Wohnort: D6
Einunddreissig hat geschrieben:
Während der Reparatur meiner IMA-Batterie mußte leider auch die elektronische Servolenkung EPS dran glauben, sprich die Kontrollleuchte ging an und blieb das auch. M.E. ist aber nix kaputt daran (wie auch, habe hinten gewerkelt und nicht vorne), und die Sicherungen sind auch ok.

Die Blink Codes sind 23 und 67, und laut IC bleibt 67 solange, bis man den Code aktiv löscht. Und IC hat auch eine Anleitung parat, wie man den Reset ausführt. Dazu muß man SCS (Pin 9) mit Masse (Pin 4) am OBD2 kurzschließen.

Das ging aber nicht, trotz mehrfachen Versuchs. Irgendwann habe ich mir den Stecker etwas genauer angesehen und habe den Verdacht, daß Pin 9 gar nicht belegt ist (schwierig festzustellen, ohne die Kiste ganz auseinanderzunehmen). Da der Stecker in den 2000er-Modellen auf der Beifahrerseite ist und dann 2001 zur Fahrerseite gewechselt ist frage ich mich, ob seit 2001 nicht auch noch Pin 9 dazugekommen ist.

Fragen:

1. Wie ist das bei den hier anderen 2000er-Modellen hier? Könnt ihr das bestätigen?
2. Hat jemand einen Scanner parat oder kann einen empfehlen, der auch Fehlercodes löschen kann?

Also ich habe einen OBDII Stecker mit Blauzahn und eine Smartphoneapp. Ich kann damit bei meinem ZE1 aus 2000(rechts) die Motorsteuerung und IMA-Codes auslesen und die Fehler löschen.
- Als APP nehme ich Torque-light
- Für den OBDII Stecker habe ich gerade keine Bezeichnung parat, war von Ebay und liegt 150km entfernt.

_________________
Insight ZE1, Focus Jarifa Offroad, Insight ZE1 und andere ohne Motor


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de