Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 18:32

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 01.03.2010, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1750
Wohnort: Graubünden
Bis jetzt fahre ich noch mit einem OEM Luftfilter, aber ich mache mir Gedanken meiner Silberflunder das Bestmögliche angedeihen zu lassen. In verschiedenen Autoforen sind Diskussionen über diese Frage geführt worden und die einen sagen, dass:

1. solch ein K&N Filter den Kraftstoffverbrauch senken kann,
2. dass es umweltfreundlicher sei diesen Filter zu benutzen, der garantiert eine Standzeit von 100'000 km hat, also
bedeutend länger zu nutzen sei, als ein OEM Filter;
3. der K&N sehr pflegeleicht noch dazu sei, weil man die Reinigung selbst vornehmen kann mit einem Reinigungsset nach
einer Anleitung, die nachfolgend unten erwähnt wird.

Andere hingegen sagen, dass der K&N Filter wegen seiner Porengrösse für gewisse Schmutzpartikel leichter durchlässig sein soll, als ein OEM Filter, und somit dem Motor am Ende mehr Schaden als Nutzen zuführen soll.

Ein OEM Luftfilter kostet bei Ebay etwa 18 € + Mwst. incl. Versand und ein K&N Sport-Luftfilter kostet etwa 43,00 bis 47,00 € + Mwst. incl. Versand.

Ein Insightianer aus Regensburg schwört auf diesen K&N Filter wegen seiner Umweltfreundlichkeit und besseren Ökonomie und er hält das Risiko einer leichteren Verschmutzung bei seinem Motörchen für vernachlässigenswert gering, da er einen Ölnebenstrom-Feinstfilter von Trabold benutzt.


Und hier folgt die Pflegeanleitung für den K&N Austausch-Luftfilter aus feinstem Baumwollgewebe. Dabei möchte ich betonen, dass ich keine Tantiemen von K&N bekomme :!:

1. Wartung
Klopfen Sie das Filterelement vorsichtig aus um den groben Schmutz zu beseitigen. Mit einem Pinsel kann, falls nötig, dann der noch vorhandene Schmutz vorsichtig abgebürstet werden.

2. Sprühreiniger
Sprühen Sie den K&N-Reiniger gleichmäßig auf das Filterelement und lassen diesen dann 10 Minuten einwirken.

3. Handspülung
Filter in einer Schale mit K&N-Reiniger hin und her rollen. Die verschmutzte Lösung darf nicht in den Filter hineinlaufen. 5 Minuten warten.

4. Reinigungshinweise
Benutzen Sie nur K&N-Reiniger
• kein Benzin
• keinen Hochdruckreiniger
• keinen Dampfdruck
• keine starkes Reinigungsmittel
• keine beißenden Lösungsmittel
Alle diese Mittel können das Baumwollgewebe des Filters beschädigen, oder das Gummi angreifen.

5. Ausspülen mit Wasserstrahl
Spülen Sie den Filter mit Wasser aus.
Keinen Hochdruckreiniger benutzen. Immer von der sauberen Seite zur schmutzigen Seite spülen. Es darf kein Schmutz in den Filter gespült werden.

6. Trocknungshinweise
Lassen Sie den Filter immer natürlich trocknen. Wasser abschütteln und trocknen.
• keine Druckluft verwenden
• keine offenen Flammen verwenden
• keine Hitzetrockner verwenden
Starke Hitze kann das Baumwollgewebe des Filters schrumpfen lassen.
Druckluft kann kleine Löcher in das Filtermaterial schiessen.

7. Ölen mit Sprühdose
Nach dem Ausspülen des Filters muss dieser wieder eingeölt werden. Sprühen Sie K&N-Filteröl auf jede Lage des Filters. Warten Sie 10 Minuten und ölen dann die noch vorhandenen grauen Stellen nach.

8. Ölen mit Pumpdose
Nach dem Ausspülen des Filters muss dieser wieder eingeölt werden. Drücken Sie das Filteröl hinunter auf das Gewebe. Nur einen Streifen Öl per Falte auftragen. Öl ca. 20 Minuten einwirken lassen und dann die noch vorhandenen grauen Stellen nachölen.

9. Einölungshinweise
Niemals K&N-Filter ohne Öl verwenden. Benutzen Sie nur K&N-Filteröl. Das Filteröl hat eine spezielle Zusammen-setzung aus tierischen und mineralischen Stoffen. Diese bilden einen sehr guten Schutz vor Dreck. Ein roter Farbzusatz ist gegeben, um nicht eingeölte Stellen auf dem Filter anzuzeigen. Die rote Farbe kann verblassen, der Filter ist aber trotzdem weiter mit Öl benetzt.
Nicht verwenden:
Motoröl, Dieselbenzin
Leichtöl WD-40, LPS, Getriebeöl

10. Wiedereinbau
Bauen Sie Ihren K&N-Filter wieder vorsichtig ein. Vergewissern Sie sich, dass das Element wieder fest im Kasten sitzt und richtig abdichtet. Setzen Sie den Kastendeckel wieder auf und vergewissern Sie sich, dass dieser sich in der richtigen Position befindet.

11. Entsorgung
K&N Luftfilter und Filteröle müssen umweltgerecht entsorgt werden. Reinigungsflüssigkeiten die mit Filteröl angereichert sind, dürfen nicht in das Grundwasser gelangen.
Luftfilter oder Filteröle müssen als Sondermüll entsorgt werden. Niemals als Hausmüll entsorgen. Reinigung der Filter nur an Orten durchführen, die mit einem Ölabscheider ausgestattet sind, z. B. Tankstellen, Werkstätten.

12. Sonstige Hinweise
Wartung der K&N-Filter alle 80.000 bis 160.000km bei Verwendung im normalen Straßenbetrieb. Öftere Wartung ist bei Off Road und Fahrten unter besonders staubigen Bedingungen notwendig. Spätestens wenn sich 3mm Schmutz auf dem Filter festgesetzt hat.
Achtung:
Extrem feiner Staub (Landwirtschaft oder Off Road) kann das Filteröl entfernen. Öfteres Einölen der sauberen Seite des Filters ist nötig, wenn keine vollständige Wartung gemacht werden kann.

Quelle: racimex http://www.racimex.de/content/de/luftfilter/pflege.php

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 02.03.2010, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Ich glaube das gerade die frage ob OEM oder KN luftfilter fast eine religionsfrage sind, einige
schwört an OEM und andere an den KN.

Ich für meinen teil bin immer OEM luftfilter gefahren, und werde es auch weiter tun, meiner
meinung nach hat der KN filter nur berechtigung beim hochgesüchteten / getunte motoren
wo einen eventuellen höheren luftdurchlass erwüncht wird.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 02.03.2010, 08:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Ich schwöre auf OEM, selbst im NSX. :) Honda weiss, wie man ein Ansaugsystem konstruiert. Darauf vertraue ich. Für ein 1-Zylinder-Motörchen ist der Luftfilter sehr gross bemessen, so dass er nur alle 40'000 km getauscht werden muss. Für umweltfreundlicher halte ich den K&N wegen deim Einölen schon gar nicht, im Gegenteil (siehe Punkt 11 der Pflegehinweise).

11. Entsorgung
K&N Luftfilter und Filteröle müssen umweltgerecht entsorgt werden. Reinigungsflüssigkeiten die mit Filteröl angereichert sind, dürfen nicht in das Grundwasser gelangen.
Luftfilter oder Filteröle müssen als Sondermüll entsorgt werden. Niemals als Hausmüll entsorgen. Reinigung der Filter nur an Orten durchführen, die mit einem Ölabscheider ausgestattet sind, z. B. Tankstellen, Werkstätten.


Als ich vor 20 Jahren einen K&N im Golf verwendete, landete habe ich ihn im Waschbecken ausgewaschen (*schäm* :oops:). Ich kenne Leute, die machen das heute noch so.

Der OEM besteht aus Papier und etwas Schaumgummi. Von Honda darf man hierbei erwarten, dass sowohl die Produktion wie auch die Entsorgung bezüglich Umwelt problemlos sind.

Beim NSX bringt es nachweislich weder mehr PS, Nm oder Verbrauchsreduzierung und den Motor halte ich für extrem hochgezüchtet. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 14.03.2010, 11:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Heute wurde dem Insight ein neuer Luftfilter spendiert. Natürlich ein Originalfilter. :) Der Wechsel ist innerhalb von 1 Minute erledigt. Der alte (links) sieht auf dem Foto verschmutzter aus, als er eigentlich ist. Ein paar km hätte er schon noch durchgehalten.

Dateianhang:
IMG_1814(2).JPG
IMG_1814(2).JPG [ 97.06 KiB | 3661-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 14.03.2010, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Glaube fast das du beim fahren den unterschiedt fühlen kann, denn mit der alte filtereinsatz hat
dein Insight ja fast astma gehabt.. :ohno:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 14.03.2010, 22:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Wie gesagt, es sieht schlimmer aus, als es aussieht. Die schwarze Kruste ist vor allem von den Öldämpfen. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1750
Wohnort: Graubünden
Da stosse ich im Lexus Owners Club auf ein aufschlussreiches, wenn auch älteres posting, das an Deutlichkeit nichts mehr zu wünschen übrig lässt:
MIBLex hat geschrieben:
MIBLex
Beitrag 27.11.2006, 10:10
Beitrag #25

Beiträge: 785
Fahrzeug:GS 300 (S19), vorher IS 200 SX, immer schwarz
Stadt/Ort:allgemein bekannt


IS200_dani @ 27.11.2006, 07:25 Uhr hat geschrieben:
hallo,
würdest du einen sportluftfilter trotzdem bedenkenlos einbauen? (wegen mehr staubdurchlaß)
mfg

Ich zumindest habe den K&N nach einem Vierteljahr wieder rausgeschmissen. Die Erleuchtung kam mir als ich mal wieder nach dem Filter geschaut habe und auf der Seite "nach dem Filter" nicht nur etwas Staub, sondern eher Sandkörner im Gehäuse lagen. Der Filter war zu dem Zeitpunkt ca. 5000 km drin gewesen. Da verzichte ich lieber auf den kernigen Motorenklang und 1-2 PS gefühlte Mehrleistung.

Ich will das Produkt an sich nicht schlecht machen, habe mich aber aufgrund der obigen Erfahrungen dagegen entschieden.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 06:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Es lohnt sich mE nicht, mit einem Nicht-OEM-Filter zu hantieren. Das bestätigt der Thread auf dem Lexus-Forum.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1750
Wohnort: Graubünden
Du hast früher schon mal treffend bemerkt, dass die Ingenieure der Entwicklungsabteilung von Honda schon ganz gründlich dabei nachgedacht haben, wie alles aufeinander abzustimmen ist, um das Optimum an Effizienz, Sicherheit und Kosten herauszuholen, als sie Motor und die ganzen Zusatzbauteile, wie Zündkerzen, diverse Filter für dieses Fahrzeug entwickelten.

Diese sogenannten Sportfilter oder Air Intakes von K&N, Injen, Apexi oder anderen Firmen, lassen vielleicht wegen ihrer grösseren Poren im Filtermaterial tatsächlich mehr Luft (aber auch mehr Staubpartikel) durch, verändern am Ende aber nur den Sound des Ansauggeräusches. Doch genau das ist es, was manche Tuningfreunde doch so gerne hören wollen: ein kerniges, zischendes Ansauggeräusch täuscht dann, wie so mancher Autofahrer objektiv schreibt, eher "gefühlte Mehr-PS" vor, als real messbare Leistungssteigerung. Das beste ist zweifellos beizeiten den Filter auszutauschen, wie der Vergleich eines gebrauchten mit einem neuen noch unbenutzen OEM Luftfilter einige postings früher von Dir eindrucksvoll gezeigt worden ist.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 11:51 
Offline

Registriert: 21.06.2010, 14:06
Beiträge: 27
Hallo zusammen
Gebe gerne meine Erfahrungen zu den K&N Filtern preis. Ich hatte in 3 Fahrzeugen mit sportlichen Saugmotoren einen K&N Wechselfilter installiert. Ich konnte keine Benzineinsparung oder Leistungssteigerung feststellen. Das Ansauggeräusch wurde jedoch sportlicher - was auch erwünscht war. Die im Lexusforum beschriebenen Metallpartikel konnte ich nicht feststellen. Sichtbare Partikel sind sicherlich bei einem passgenauen Baumwoll-Austauschfilter nicht das Problem, sofern dieser exakt eingebaut ist. Gerade die K&N Filter passen jedoch manchmal nicht ganz perfekt in das originale Gehäuse. Bekannt ist jedoch, dass grössere Partikel durchgelassen werden, als in einem herkömmlichen Papierfilter. Von blossen Auge kann dieser Unterschied jedoch nicht festgestellt werden und ob sich dies auf die Dauerhaltbarkeit negativ auswirkt, ist auch unsicher.

Ganz anders sieht die Sache bei einem K&N i57 Filter aus. Wir hatten diesen bei einem Mitsubishi Colt GTI (CAO) mit 140 PS eingebaut. Mit dem Original-Papierfilter leistete dieser Motor auf dem Prüfstand 136 PS. Mit dem offenen Filter jedoch satte 150 PS. Diese Erkenntnisse können natürlich nicht verallgemeinert werden, bedingt nämlich eine lernfähige ECU, über welche dieser Mitsubishi offensichtlich verfügte.

Ach ja, und Subaru-Turbomotoren vertragen mit Oel eingenetzte Austauschfilter gar nicht. Da gibt es Probleme mit den Luftmassenmessern, welche auch schon zu Motorschäden geführt haben.

Man sieht, jeder Motor verhält sich in Bezug auf solche Tuningmassnahmen unterschiedlich. Bei meinem Honda lasse ich alles original.

Gruss

_________________
HONDA CIVIC 1.3 iDSi IMA Hybrid aus 2005 mit >122000 km


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 21.09.2010, 16:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Beim I1 geht es nicht primär um Leistung. Der I1 verhält sich in mancher Hinsicht auch etwas anders als alle anderen Motoren. Er mag z.B. warme Ansaugluft. Bei allen anderen Motoren ist das ein Leistungskiller. Beim I1 natürlich auch, aber im effizientesten Bereich mag's der I1 warm, nur schon wegen LB. Bei der wenigen Luft, die man im LB ansaugt, kommt es nicht darauf an, ob OEM oder K&N. OEM ist sicher, ein neuer Motor sehr teuer, da sollte man die Finger von Experimenten lassen. Vor 20 Jahren hatte ich auch mal einen K&N in einem VW Golf. Der hat lange gehalten, der Motor natürlich, aber wenn er hopps gegangen wäre, hätte es auf dem Schrottplatz billigen Ersatz gegeben. Selbst dann ist es mehr als ärgerlich, wegen eines völlig unnötigen Selbstversuchs EUR 1000 den Kamin hochzujagen. Heute bin ich schlauer und vernünftiger. :) Generell ist der Ansaugtrakt eines Honda-Motors ausgereizt - sprich von Ingenieuren konstruiert. Da kann man nicht mit einfachsten Mitteln Wunder bewirken.
Sorry für meine nüchterne Beschreibung der Realität. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1750
Wohnort: Graubünden
Heute habe auch ich meinem Insight bei 119995 km einen neuen OEM Luft Filter gegönnt. Der grüne ist der alte, der auch verschmutzter aussieht, als er wirklich ist und der orange-rote ist der neue Filter.


Dateianhänge:
TOYO ROKI MFG.CO.LTD 17220-PHM-505.JPG
TOYO ROKI MFG.CO.LTD 17220-PHM-505.JPG [ 119.54 KiB | 3448-mal betrachtet ]

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Zuletzt geändert von Bernd Silberflunder am 04.11.2010, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
besseres Foto ausgetauscht
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 16:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Ist der orange ein originaler?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1750
Wohnort: Graubünden
TRI hat geschrieben:
Ist der orange ein originaler?
ja, ich dachte gleich, dass ihr mich sowas fragen würdet. Perry hat mir vorgestern direkt aus den USA dieses Teil mitgebracht. Es hat einen roten Original HONDA Aufkleber mit der Ersatzteilnummer, wie am unteren Bildrand vermerkt. TOYO ist der eigentliche Hersteller und Lieferant dieses OEM Filters.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 18:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2391
Wohnort: CH
Solange es ein OEM-Filter ist, habe ich keine Bedenken. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: OEM Luftfilter oder Sportluftfilter K&N, das ist die Frage
BeitragVerfasst: 10.11.2010, 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2010, 10:23
Beiträge: 254
Wohnort: CH
Ich hatte eine zeitlang einen K&N im Prius verbaut, nachdem ich bei meinem Vorgängerfahrzeug was die Leistung und den Verbrauch anbelangt, gute Erfahrungen gemacht hatte.

Im Unterschied zum alten Auto (VW Bora 1.9l TDI), der wegen geringerem Dp über den Filter wirklich spürbar besser hochgedreht hat, liess sich beim Hybrid nichts feststellen. Der VW-Filter war aber auch nur so ein Papierding, das von Toyota ist mit Kunststoffvlies. Ich denke auch, dass das bei Honda und Toyota nix bringt. Etas anderes wäre ein offener Luftfilter, aber das ist ja hier sowieso verboten.

Die Filtermassnahme dürfte bei allen Motoren mit hohem Luftmassendurchsatz und/oder bescheiden konstruiertem Ansaugtrakt gut ansprechen.

Das Risiko für den Luftmassenmesser ist definitiv hoch mit K&N-Fliter. Habe ich selber im Portemonnaie bemerkt, nachdem sich mein VW plötzlich nur noch wie ein Traktor bewegen liess und nach altem Boiler gestunken hat!

Gruss vom Knoli

_________________
Mein Fahrzeug: Mainstream Hybride Prius II
Bild (Na sowas, ich bin der Forumsschluckspecht.....)


Aber in der Familie gibts ja auch noch den "Knight Rider".
Schön schwarz und ein Insight 2.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de