Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 04.07.2020, 19:20

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 18.12.2015, 08:58 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Auf IC habe ich mitbekommen, dass die 2012er und 2013er Version von hohem Ölverbrauch geplagt wird. Hat jemand diesbezüglich negative Erfahrungen gemacht? Unser 2009er verbraucht kein Öl. Auf dem Markt gibt es bei uns einen 2012er mit etwas mehr km auf der Uhr, welcher erstaunlich günstig angeboten wird...was aber nicht heissen will.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 30.04.2016, 13:45 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Hi, bislang hatte ich keine Probleme bei meinem 2012er Insight, aber heute ging plötzlich auf der Autobahn die Ölkontrolllampe an. Ich an der nächsten Tankstelle raus und nach geschaut. Der Ölstand war auf Minimum. Habe einen Liter nach gekippt und direkt bei der Honda Werkstatt nachschauen lassen. Schläuche etc sind dicht. Der letzte Ölwechsel war gerade mal vor 10.000 km vergangenen November. Ich soll das jetzt weiter beobachten...

Hat sonst noch jemand Erfahrungen in dieser Richtung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 30.04.2016, 21:00 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Nach 10'000 km einen Liter nachzufüllen, ist aus meiner Sicht ok. Die Leute in den US haben da von 1 Liter auf 1'000 km gesprochen. Ich würde die Sache jedoch sicher weiter beobachten, den Ölstand häufiger prüfen und einen Reservekanister mitführen. Wieviel km hat er denn runter?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 01.05.2016, 09:49 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Ich finde es insofern etwas komisch, als dass ich vor der letzten Wartung 20.000 km gefahren bin, ohne etwas nachfüllen zu müssen.

Er hat jetzt knapp 55.000 km runter.

Ja, das haben die in der Werkstatt auch gesagt. Habe jetzt immer Öl dabei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 18:53 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Hallo,
heute ging die Warnlampe schon wieder an, nach 4.000 km also wieder einen Liter Öl nachgefüllt.
Gilt das auch noch als normal?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 28.06.2016, 07:46 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Da beginnt sich wohl ein Drama abzuzeichnen. 1 Liter auf 4 Tkm ist zwar noch nicht ausserhalb der Norm und wahrscheinlich wird sich Honda da noch auf den Standpunkt stellen, dass kein Handlungsbedarf besteht. Aber fahre mal weiter und kontrolliere den Ölstand penibelst, damit man Dir nachher nicht den Vorwurf machen kann, dass Du seist ohne Öl rumgefahren.

Früher oder später säuft er noch mehr Öl. Bei > 1 Liter auf 1000 km würde ich definitiv auf einer Reparatur bestehen. Honda auf der anderen Seite will das so spät wie möglich reparieren, denn es könnte ja sein, dass der Wagen zu Schrott gefahren wird, dann gibt es bekanntlich nichts mehr zu reparieren. Honda wird die Werkstätten sicher intern informiert haben und 'diese' Informationen haben die Werkstätten an die Kunden abzugeben.

Apropos Schrott: wer sich einen Austauschmotor vom Verwerter holt, muss doppelt vorsichtig sein. Wenn es möglich wäre, würde ich sogar einen 2019-11er Motor einbauen, bevor ich früher oder später mit einem 2012-13er Motor dieselbe Odyssee durchmachen müsste.

Ich würde mir den Spass am Wagen deswegen nicht verderben lassen, denn Honda will sich die Statistik als zuverlässigster Motorenbauer nicht versauen lassen.

Viel Erfolg!

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 28.06.2016, 08:04 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Danke für Deine Antwort!

Bitte nicht das nächste Drama... :O

Weisst du/jemand, was genau der Fehler bei zu hohem Ölverbrauch ist? Sind es die Dichtungen?

Beim letzten Mal hatte ja ein Mechaniker noch kurz vor Toreschluss drunter geschaut, und keine Ölspuren im Motorraum gefunden, und Tropfstellen habe ich bislang auch nicht auf dem Boden ausmachen können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 28.06.2016, 09:30 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Wieso nächstes Drama?

Kolbenringe 2012-2013. Aussen am Motor kann man lange nach Öl suchen (ok, es hätte ja sein können). Die neuen Kolbenringe wurden 2012 eingeführt, weil sie weniger innere Reibung im Motor verursachen sollen. Deshalb ist der Verbrauch beim 2012er Modell um ca. 0.2 LHK gesunken.

In den USA sollen auch noch andere Modelle (Accord...) davon betroffen sein (gemäss IC).

Der nächste teure Super-GAU nach dem Takata-Airbag-Rückruf. Einen Rückruf gibt es diesbezüglich nicht, da nicht sicherheitsrelevant, aber für einen Hersteller mit der geringsten Motorendefektquote sehr schmerzlich und eben teuer. Schade, sehr schade. Man kann sich wünschen, dass sie ihre Hausaufgaben in Zukunft besser erledigen.

EDIT: hier noch der Link zu den Infos: http://www.insightcentral.net/forums/tr ... g-oil.html

Es soll das ganze Modelljahr 2012 und teilweise 2013 betroffen sein. 2014 soll es nicht mehr sein, aber diese Fahrzeuge sind meist noch zu jung und zu selten dazu. Der ein oder andere schreibt dort sogar, dass er sich einen 2012er deswegen aus dem Kopf schlug.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 28.06.2016, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
Baujahr 2012, 24.000 km, bisher null Ölverbrauch.
Kann aber natürlich noch kommen.
Vielleicht rettet uns, dass ich wegen extremem Kurzstreckenbetrieb seit Kilometerstand 2.000 bei jedem Ölwechsel MoS2 zugebe.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 28.06.2016, 19:36 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Ich war heute nachmittag bei meiner Hondawerkstatt, einen Liter Green Oil nach gekauft, für den Notfall.

Laut denen wurde am Motor zum 2012er nichts geändert (wobei mir als Laie die Begründung mit den Kolbenringen logisch erscheint). Andere hätten mit ihren 2012er schon nahezu 200.000 km runter und keine Probleme.
Ich soll es jetzt regelmäßig beobachten und nachmessen, dann wird es bei der nächsten Inspektion in 3.000 km näher untersucht.

Das Problem trat bei mir auch erst ab etwa 40.000 km Laufleistung auf.

Nächstes Drama? Drama ist vielleicht übertrieben. Aber erst musste ich meinen FR-V 2,2 cdti abstoßen, weil die Abgasreinigung nicht mehr funktionierte, und ein neuer dpf zu teuer gewesen wäre. Dann hatte ich monatelang das Problem mit der Software, wodurch das IMA System nicht richtig funktionierte und der Verbrauch zu hoch war, und seit über einem Jahr funktioniert ja der Fensterheber für die vordere Beifahrerseite nicht mehr...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 29.06.2016, 06:42 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Das klingt nach einem Drama in mehreren Akten. :)

Zum Problem wird es definitiv erst dann, wenn er mehr als einen Liter Öl pro 1000 km verbrennt. Vorher wird man kaum ernst genommen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 22.07.2016, 06:33 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Hi,

ich erzählte neulich einem Nachbarn, der sich mit Verbrennungsmotoren ganz gut auskennt, von dem Problem mit dem Ölverbrauch, und das was er als erstes sagt, war...Kolbenringe.
Ich habe für Anfang August jetzt einen Termin zur Inspektion bei Honda, wo das ganze mal begutachtet werden soll. Zeigt sich das Problem eventuell auch bei einem Abgastest? Der ließe sich ja relativ problemlos durchführen...

In der Zwischenzeit habe ich immer brav den Ölstand kontrolliert, und er ist jetzt innerhalb von 1.600 km von 1/4 vor Maximum auf 1/4 vor Minimum runter gegangen. Würde mich nicht wundern, wenn nach 2.000 km die Warnleuchte wieder angeht.

Honda Deutschland habe ich auch wegen des Problems angeschrieben. Doch während die bei meiner Anfrage zum Takata-Rückruf innerhalb von 24 Stunden geantwortet haben, sind es bei dieser Anfrage mittlerweile schon drei Wochen, die ich warte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 22.07.2016, 07:43 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ja, Kolbenringe.
Nein, beim Abgastest sieht man das nicht.
Aus den USA gibt es mehr Erfahrungswerte. Klagt jemand über starken Ölverbrauch, kann ein Test gemacht werden. Das Öl wird auf Maximum aufgefüllt, nach 1'000 km oder so prüft man den Ölstand erneut. Ist er deutlich gesunken und der Km-Stand des Wagens nicht zu hoch, wird repariert.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Vorgaben recht streng sind. Kommt da jemand daher und meint, sein Wagen sei kaputt, nur weil er einen Liter Öl auf 1'000 km verbraucht, dann dürfte sich Honda stur stellen (deshalb bleibt auch Deine Anfrage vorläufig unbeantwortet). Es muss schon deutlich mehr sein. Da das Problem grundsätzlich bekannt ist, muss man eigentlich nur lange genug warten, bis es deutlich mehr ist. Aber davon bist Du ja noch ein gutes Stück entfernt. Aber bis dahin hat man den Wagen evtl. schon entsorgt.
Aus den USA soll auch berichtet worden sein, dass die Werkstatt vor dem Test zu viel Öl eingefüllt habe (auf Anordnung oder nicht, man mag spekulieren), damit vorerst nicht repariert werden muss. Honda setzt zwar sicher alles daran, die Kunden nicht zu verärgern, jedoch werden sie sich sicher hüten, Motoren teuer zu reparieren, deren Wagen morgen oder übermorgen zu Schrott gefahren werden, nur weil sich dessen Besitzer daran stört, dass der Ölstand nicht immer auf Maximum steht. Ein Motor darf ja bekanntlich etwas Öl verbrauchen. Bei einem S2000 ist es z.B. konstruktiv bedingt und so gewollt, dass er sich ca. einen halben Liter Öl genehmigt. Da könnte auch keiner kommen...
Ob es Kunden gegeben hat, die während dem Test absichtlich und heimlich Öl abgesaugt haben, ist nicht bekannt. Wäre allerdings auch nicht fair.

Angenommen, man tauscht den Wagen ein, dann wird man hoffentlich keinen Malus erleiden.

Zusammenfassend gesagt würde ich den Wagen ohne Bedenken weiterfahren, den Ölstand regelmässig prüfen und bei einem horrenden Ölverbrauch auf Reparatur pochen, in der Hoffnung, dass man von Honda nicht im Stich gelassen wird, sollte der Wagen schon etwas älter sein.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 07:00 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Was steht eigentlich am bitteren Ende, wenn nicht repariert wird? Kolbenfresser?

Bin jetzt runter auf einen Liter Öl auf knapp 3.000 km.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 09:46 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Schwierig zu sagen.

1 Liter auf 3000 km geht ja noch. Aktueller Km-Stand? Honda nimmt Dich erst dann ernst, wenn es mehr als 1 Liter auf 1000 km sein wird. Muss aber nie eintreten. Kommt darauf an, in welcher Frequenz Du die Autos wechselst.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 11.08.2016, 13:08 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 09:18
Beiträge: 21
Ca. 61.000 km

Eigentlich wollte ich ihn noch ein paar Jahre fahren. Wobei jetzt schon der Gedanke in meine Kopf herum spukt, sich vielleicht zu trennen, bevor das Problem größere Dimensionen annimmt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
Wie es aussieht, sind wir nun auch betroffen. Möglicherweise hilft dagegen aber ein Mittel aus dem Zweiten Weltkrieg.

Bis vor kurzem war der Ölverbrauch nicht messbar, d.h. er war auch nach 10.000 km völlig konstant.
Bei Kilometerstand 45.000 jedoch war der Pegel plötzlich auf 70 % zwischen min und max gesunken.
Ich füllte auf 100 % auf - und konnte auf den folgenden 1.000 km zusehen, wie der Ölstand allmählich wieder auf 70 % sank.
Erneutes Auffüllen und kontinuierliches Beobachten ergab exakt denselben Wert: 30 % Differenz auf 1.000 km.

Das mag nicht allzu viel sein, doch der Trend war natürlich beunruhigend. Was tun?
Wegen des extremen Kurzstreckenbetriebs (viele Fahrten kürzer als 10 km) hatte ich bereits vorbeugend einen MoS2-Festschmierstoffzusatz hinzugegeben, wenn auch nur 125 ml (weil nicht mehr reinging, ohne Öl abzulassen).
Für eine Beschwerde an Honda war der Ölverbrauch noch viel zu klein. Abwarten, bis er dafür groß genug ist, wollte ich aber auch nicht.
Also erinnerte ich mich an den alten Grundsatz "Viel hilft viel!" und steigerte die MoS2-Dosierung auf insgesamt 265 ml.
Die ersten tausend Kilometer verliefen vielversprechend. Der Ölverbrauch scheint auf deutlich unter 100 ml/1.000 km gesunken zu sein, wahrscheinlich sind es nur etwa 75 ml.
Ich werde über den weiteren Verlauf berichten.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Zuletzt geändert von kr_insightf am 24.11.2019, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 14:02 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Das Problem wird mit dem Zusatz allenfalls verzögert, schätze ich mal, ohne die Hoffnung nehmen zu wollen. Es sind nunmal die falschen Kolbenringe drin.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
Mit Deiner Skepsis magst Du durchaus recht haben.
Noch bin ich aber etwas optimistischer. Grund dafür ist, dass der MoS2-Zusatz nicht bloß die Haftreibung verringert. Dann wäre in der Tat nicht mehr als eine Verzögerung des Schadensfortschritts zu erwarten.
Tatsächlich findet auch eine Veränderung schadhafter Oberflächen statt. Zum Beleg zwei Zitate (Hervorhebungen von mir):

„Die Wirkungsweise der Festschmierstoffe beruht im Wesentlichen auf der Traganteilerhöhung der technischen Oberfläche sowie deren schmiertechnischer Vergütung … Die Topografienivellierung erfolgt durch Belegung der Topografietäler mit Festschmierstoffpartikeln. Dabei wird der Festschmierstoff zum Teil in die Oberfläche eingearbeitet. Dabei auftretende Diffusionsvorgänge sowie die Oberflächenvergütung bewirken, dass die Schmierwirkung trotz abgetragener Festschmierstoffschicht noch eine gewisse Zeit aufrecht erhalten bleibt.“
Zerspantechnik: Prozesse, Werkzeuge, Technologien
Eberhard Paucksch, Sven Holsten, Marco Linß, Franz Tikal
Springer-Verlag
ISBN 383489494X, 9783834894946

„Neben der Oberflächenvergütung durch den Schichtaufbau wird die oberhalb von 700 °C stattfindende chemische Reaktion
MoS2 + 2 Fe -> Mo + 2 Fe S
herangezogen, um die Herabsetzung der Reibungszahl durch Molybdändisulfid zu erklären.“

Schmierstoffe im Betrieb, Band 2
Autoren Uwe J. Möller, Jamil Nassar Verlag Springer-Verlag, 2013
ISBN 3642563791, 9783642563799

Die punktuelle Umwandlung von Eisen in Eisensulfid bei hoher Temperatur bewirkt lokale Versprödungen; daraufhin können Mikro-Schadstellen sukzessive abgeschert und die Oberfläche geglättet werden.
Die daraus resultierende "Traganteilerhöhung" bedeutet auf Kolbenringe übersetzt, dass diese wieder besser gegen Öl und Gas abdichten können.

Ich hoffe, dass genau dieser Prozess bereits begonnen hat und dies den gesunkenen Ölverbrauch erklärt.
Ob die Wirkung tatsächlich von Dauer ist, wird sich zeigen.
Wie gesagt: Ich werde berichten.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 19:11 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich hoffe natürlich, dass ich nicht recht habe. :) Fakt ist leider, dass in den besagten Jahrgängen ein Teil der Automobilindustrie auf diese Kolbenringe hereingefallen ist, neben dem VW-Konzert auch Honda bei diversen Modellen von 2012, 2013. Und gemäss dem Bananenzyklus muss es der Kunde natürlich zuerst merken statt dass man 'neuartige' Teile vorher ausgiebig erprobt. Das ist von der Tragweite her ählich wie vor 50 Jahren, als die ersten Wankelmotoren reihenweise auseinanderflogen, bis sie die Dichtleisten im Griff hatten. Peinlich und schade zugleich.

Für einen regnerischen Sonntagnachmittag: https://www.youtube.com/watch?v=BPS0XPwzhWs

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
Schönes Video über ein feines Auto. -

Völlig klar, dass die besagten Kolbenringe nichts taugen.
Aber selbst die sind ja offenbar für rund 40.000 problemlose Kilometer gut. Danach scheint ungleichmäßiger Verschleiß zu einer für die Funktion kritischen Formabweichung zu führen. Meine Hoffnung ist
1.) die Gründe für die Deformation zu eliminieren (da kann es ja eigentlich nur um ein Schmierungsproblem gehen, und genau dafür wurden Festschmierstoffe geschaffen) und
2.) die Formabweichung durch Abtragung versprödeten Materials in den Zonen mit Metall-Metall-Kontakt wieder unter das kritische Maß sinken zu lassen.
So der Plan. Dieser setzt voraus, dass die Kolbenringe insgesamt noch nicht zu stark abgeschliffen sind. Das kann ich natürlich nicht wissen. Ich probier halt mal mein Glück.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 19:55 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Immerhin halten sie 50'000 km oder so. Dumm nur, dass bei Honda die Motoren vorher teilweise das 10-fache klaglos hinter sich gebracht haben. Beim VW-Konzern fällt es eh nicht auf. :D
Mein letzter (veralteter) Stand ist, dass die zu dünnen Kanäle verstopfen. Der Ölstreifring kann dann seine eigentliche Funktion nicht mehr erfüllen, so dass das Öl in den Brennraum gelangt. Ein Kompressionstest wäre interessant. Aber evtl. sieht man dort nicht viel.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
I1_2000 hat geschrieben:
Mein letzter (veralteter) Stand ist, dass die zu dünnen Kanäle verstopfen.

Das wäre eine ganz andere Schadensursache. Sollte sich der geringere Ölverbrauch nach Zugabe von MoS2 konsolidieren, würde das dieser Hypothese m.E. widersprechen.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 20:58 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Es soll ein Rundschreiben gegeben haben, dass die Garantie bei den 2012/2013er-Modellen auf 8 Jahre verlängert wird, sollte er übermässig Öl verbrauchen. Das könnte also für die 2012 nächstes Jahr knapp werden. Was übermässiger Ölverbrauch darstellen soll, sieht ein Besitzer eines solchen Wagens sicher anders als Honda. Bis zu einem Liter auf 1000 km dürfte als normal betrachtet werden. Ein Jahr später kann es dann aber mehr als normal sein.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
I1_2000 hat geschrieben:
Es soll ein Rundschreiben gegeben haben, dass die Garantie bei den 2012/2013er-Modellen auf 8 Jahre verlängert wird, sollte er übermässig Öl verbrauchen.

Respekt! Welcher andere Autohersteller würde das noch machen?

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 21:33 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Eben: ich habe im Netz gelesen, dass es ein solches gegeben haben soll. Ob es stimmt, weiss ich nicht. Aber ich denke schon, dass Honda das schon etwas anders handhabt als andere Hersteller, wenn ich z.B. an den arroganten VW-Konzern denke.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 18.01.2020, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
Als der Ölverbrauch urplötzlich von 0 auf 0,3 l / 1000 km anstieg und über die darauffolgenden 2.000 km exakt auf diesem Niveau verharrte, wurde ich etwas nervös und erhöhte die Menge an MoS2-Zusatz im Motoröl von 125 auf 265 ml. Hier die seither gemessenen Ölverbräuche:

47.000 bis 48.000 km: 170 ml
48.000 bis 49.000 km: 75 ml
49.000 bis 50.000 km: 0 ml

Ich werde berichten, ob es dabei bleibt.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 19.01.2020, 13:28 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Hoffen wir, dass es sich das Blatt zum Guten wendet.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch?
BeitragVerfasst: 03.06.2020, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2013, 11:07
Beiträge: 269
Wohnort: Raum Frankfurt
I1_2000 hat geschrieben:
Hoffen wir, dass es sich das Blatt zum Guten wendet.

Danach sieht es bisher aus. Es folgen die Ölverbräuche je nach Festschmierstoffzusatz:

Zugabe von 125 ml MoS2 bei Kilometerstand 20.000.
Vorher und nachher kein Ölverbrauch.
Dann aber plötzlich von 45.000 bis 47.000: 300 ml Ölverbrauch je 1000 km

Erhöhung auf 265 ml MoS2-Zusatz:
-----------------------------------------------
47.000 bis 48.000: 170 ml
48.000 bis 49.000: 75 ml
49.000 bis 50.000 : 0 ml

Nach dem Ölwechsel testweise kein MoS2 zugegeben:
--------------------------------------------------------------------------
50.000 bis 50.500: 200 ml Ölverbrauch je 1000 km

Dann 200 ml MoS2 zugegeben:
------------------------------------------
50.500 bis 51.500: 0 ml

Dass der Ölverbrauch in der Phase ohne Festschmierstoffzusatz von Kilometerstand 50.000 bis 50.500 km nicht sofort wieder auf 300 ml anstieg, mag daran liegen, dass die MoS2-Beschichtung auf den metallischen Oberflächen zunächst noch vorhanden war, sich nur allmählich abnutzte und dann aber nicht mehr erneuert werden konnte.

Wenn ich mal eine Hypothese wagen soll, welche an die Kolbenringe als angenommene Ursache des Problems andockt:
Denkbar erscheint mir, dass Verbrennungsrückstände die Leichtlaufkolbenringe daran hindern, eine Position einzunehmen, die eine optimale Abdichtung ermöglicht. MoS2 verringert die Haft- und die Mischreibung; möglicherweise erlaubt dies den Ringen, sich wieder korrekt auszurichten.
Ist nur so eine Idee, es kann natürlich auch an etwas ganz anderem liegen.

_________________
Insight Mk II, EZ 06/2012


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de